Skip to main content

Kompressionstrümpfe kaufen..der Ratgeber

 

Wer Kompressionsstrümpfe kaufen möchte, wird oft von aufkommenden Fragen gebremst. Hier gibt es Antworten. Welche Strümpfe, für wen geeignet sind und wertvolle Empfehlungen sowie Tipps & Tricks erwarten dich. Für Schnellentschlossene oder erfahrene Nutzer, die ihre Größe bereits kennen und Geld sparen möchten durch die online Bestellung jedoch keine Abstriche bei der Qualität hinnehmen haben wir aktuelle Bestseller und Produktemfehlungen übersichtlich in einer Tabelle aufgeführt. Der Ratgeber startet direkt unter der aktuellen Bestenliste..

 

 Wichtig vorab:

  • Entscheidet man sich für eine Online Bestellung sollte in jedem Fall noch einmal Rücksprache gehalten werden mit dem behandelndem Arzt. Dieser sollte nochmal nachprüfen ob das Produkt gut sitzt und die Kompressionsklasse erfüllt.

 

 

..Ratgeber – Kompressionsstrümpfe kaufen

 

Wofür sollte man Kompressionsstrümpfe kaufen?
Kompressionsstrümpfe kaufen viele, weil sie, wie der Name bereits aussagt, Druck auf die Venen Ratgeberausüben. Sie komprimieren also das Bein oder den Oberschenkel. Das Material ist feinmaschig gewebt und presst so die Venen zusammen. Durch diesen Komprimierungsdruck wird das Blut der Venen wieder besser zum Herzen transportiert. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass dadurch im Laufe des Tages weniger Wasser im Gewebe eingelagert wird. Das bewirkt, dass weniger Wasser in den Beinen und Knöcheln ist am Abend und die Beine nicht mehr anschwellen. Wer kennt es nicht, abends nach einem langen Tag dicke Füße zu haben? Gerade Menschen mit Übergewicht können ein Lied davon singen. Aber auch schlanke Menschen mit Venenproblemen kennen diese Problematik.

 

 

Wie erhalte ich die optimal passenden Kompressionsstrümpfe?
Wichtig ist, dass ein Sanitätshaus, der Arzt oder eine Apotheke die Strümpfe ausmisst. Hierfür müssen die Socken und die Hose ausgezogen werden und die Beine werden auf ein Maßbrett gelegt und die Größe wird bestimmt. An den Knöcheln und anderen Stellen misst der Fachberater dann noch mit dem Maßband die Beine exakt ab. Wenn die Maße dann einer Konfektionsgröße entsprechen, kann man sie in der Regel einfach online bestellen. Im Gegensatz zur Apotheke oder herkömmlichen Fachhandel spart man hier viel Geld. Man sollte sich also nicht eilig was “aufschwätzen” lassen und erst einmal in ruhe online Vergleichen mit Produktempfehlungen, Kundenrezensionen und Berichten wie wir sie hier anbieten. Falls die Maße nicht in eine Konfektionsgröße passen, müssen diese leider speziell Maß-angefertigt werden.

 

  • Wer morgens zum Ausmessen geht, verhindert falsche Messungen da die Beine noch nicht Dick sind.

 

  • Ausmessen welche Größe benötigt wird
    und direkt online bestellen. So geht man sicher ein wirklich gutes Produkt zu erhalten (Durch Vergleiche) und viel Geld zu sparen.

 

 

Welche Varianten gibt es?
Bevor man Kompressionsstrümpfe kaufen will sollte die passende Klasse bekannt sein. Hier die verschiedenen Kompressionsklassen:

 

  • Klasse 1 (CCL): Mäßige Kompression bei Schwere- und Müdigkeitsgefühl in den Beinen, bei Schwangerschaft und als Prophylaxe.

 

  • Klasse 2: Mittelkräftige Kompression, bei stärkeren Beschwerden, bei leichter Ödembildung, bei Venenschwäche etc.

 

  • Klasse 3: Kräftige Kompression, nach Thrombosen oder bei starker venöser Insuffizienz mit starken Wassereinlagerungen. (Aktuell keine Produktempfehlungen in der Tabelle)

 

  • Klasse 4: Extrakräftige Kompression, nur bei Lymphödem und zur Therapie von Lipödemen.Des Weiteren unterscheidet man zwischen Kniestrümpfen und Oberschenkelstrümpfen. Je nach Problematik benötigt man die einen oder die anderen. (Aktuell keine Produktempfehlungen in der Tabelle)

 

Außerdem gibt es die Strümpfe mit verschiedenen Haftbändern beim Oberschenkelstrumpf. Auch farbige Strümpfe sind inzwischen auf dem Markt. Ebenso Strümpfe für den Sommer mit offener Fußspitze oder eben geschlossener Fußspitze für den Winter.

 

Nützlich sind auch Reisestrümpfe oder Sportstrümpfe. Entsprechende Produktempfehlungen gibt es in der Tabelle.

 

 

Umgang
Die Strümpfe erleichtern den Venen die Arbeit. Denn Kompressionsstrümpfe kaufen ist leicht – Wichtig ist es jedoch, den richtigen Umgang zu lernen. Sie sind anfangs etwas schwer anzuziehen, doch hierfür gibt es Anziehhilfen. Damit kann man ohne Weiteres die straff sitzenden Strümpfe anziehen. Es gibt größere Anziehhilfen, die aus Metall sind, wie eine Art Gestell. Hier kann man den Strumpf darüber ziehen, legt den Fuß hinein und kann dann problemlos und mühelos den Strumpf anziehen. Beim Kauf von Strümpfen aus der Konfektionsgröße liegt außerdem meist ein Anziehschuh (Gleitsocken) aus einem besonders glatten Material dabei. Wichtig ist immer, sich Stück für Stück an den Beinen mit den Strümpfen quasi hochzuarbeiten. Nie sollte man am Strumpfende den Strumpf hochziehen, da er so reißen kann. Zuletzt immer noch mit den Händen alles glatt streichen, denn Falten können drücken und weh tun. Beim Ausziehen des Strumpfes einfach den Strumpf von oben nach unten herunterziehen.

 

 

Tipp:

Es ist wichtig, die Kompressionsstrümpfe mit speziellen Handschuhen anzuziehen, damit sie nicht reißen. Außerdem erleichtern die rutschfesten Handschuhe auch das Anziehen enorm. Hierfür gibt es spezielle Handschuhe, die mit Noppen ausgestattet sind. Jedoch kann man auch einfach aus dem Haushaltsbedarf Gummihandschuhe verwenden. Diese sind preisgünstiger und diese gibt es in vielen Varianten.

 

Pflege
Absolut wichtig ist es, die Strümpfe täglich zu waschen. Das ist aus hygienischen Gründen wichtig, aber auch weil sich Hautschüppchen zwischen das Gewebe legen können, die dann Jucken hervorrufen. Auch für die Spannkraft des Strumpfes ist das tägliche Waschen unerlässlich. Strümpfe können mit Hand im Handwaschbecken gewaschen werden oder auch bei 30 Grad in der Waschmaschine im Schonwaschgang. Ratsam ist es auch, das spezielle Waschmittel dafür zu kaufen. Diese Waschmittel erhalten das empfindliche Gewebe und schützen es.

 

 

Jetzt bist du in der Lage richtigen Kompressionsstrümpfe kaufen zu können. Wir wünschen gutes gelingen und viel Freude mit dem gewählten Produkt. 

 

 

Weitere Fragen und Antworten:
Kompressionsstrümpfe kaufen – wie oft, wie lange halten sie?
Fachleute sagen, die Strümpfe halten in etwa ein halbes Jahr. Jedoch nur, wenn vorher nicht ein Löchlein oder anderes darin ist. Sie können sich dann auch jederzeit wieder neue Strümpfe aufschreiben lassen auf Rezept. Bei Indikationen wie Thrombose etc. erhalten sie die Strümpfe von der Krankenkasse erstattet.

 

 

Sehen Strümpfe immer unvorteilhaft an mir aus?
Nein, der Fachhandel hat inzwischen so viele verschiedenartige Strümpfe auf den Markt gebracht, dass man diese Angst nicht mehr haben muss. Es gibt sie in verschiedenen Farben und verschiedenen Stoffen. Man kann so die Farbe an das jeweilige Outfit anpassen. Bei Oberschenkelstrümpfen gibt es wie oben schon erwähnt, unterschiedliche Spitzenverzierungen an den Hafträndern. So kann man durchaus hübsche Kompressionsstrümpfe kaufen. Im Sanitätshaus oder in der Apotheke gibt es Kataloge und Prospekte und man kann sich in Ruhe alle Variationen ansehen und sich entscheiden. Auch Muster wie Leomuster, Streifen etc. sind schon auf dem Markt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Zeit der fleischfarbenen Strümpfe ist vorbei!

 

 

Was tun, wenn die Haut unter den Strümpfen juckt?
Dadurch, dass man die Strümpfe den ganzen Tag anhat, trocknet die Haut darunter leicht aus. Dadurch entsteht leicht ein Juckreiz, denn trockene Haut neigt zum Jucken. Wenn Sie abends vor dem Bettgehen die Beine mit einer Feuchtigkeitscreme einreiben, kann sie sich über Nacht regenerieren. Jedoch die Beine nicht morgens eincremen, dann würde der Strumpf nicht mehr gut sitzen und halten. Falls Sie einen hartnäckigen Juckreiz weiter haben, bitte dies mit dem Arzt abklären, das könnte auch andere Ursachen haben.

 

 

Was tut man, wenn die Strümpfe rutschen oder einem zu klein vorkommen?

Wenn die Strümpfe rutschen, dann hat man sie falsch angezogen! Die Strümpfe müssen ganz straff hochgezogen werden mit Hilfe der Gummihandschuhe. Wenn man das Anziehen der Strümpfe noch nicht gut beherrscht, kann einem dies der Arzt oder der Sanitätsfachhandelverkäufer zeigen. Wenn der Strumpf zu eng sitzt könnte die Größe falsch gewählt sein oder vielleicht auch die Kompressionsklasse anders gewählt werden. Hier ist es ebenfalls wichtig, sich von Fachpersonal beraten zu lassen.

 

 

Was ist der Unterschied zwischen Kompressionsstrümpfen und Stützstrümpfen?
Stützstrümpfe sind deutlich schwächer. Sie helfen nicht bei einer Venenschwäche, sondern sind nur als optische Verschönerung zur Straffung der Beine zu empfehlen. Wenn man eine Venenschwäche, eine Thrombose oder ähnliches hat, muss man Kompressionsstrümpfe kaufen. Stützstrumpfhosen sind nur zur leichten Vorbeugung da und eher zur Straffung zu optischen Zwecken.